Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Barf Katzenfutter Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Barf Katzenfutter. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, das für Dich am besten geeignete Barf Katzenfutter zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Barf Katzenfutter zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  • BARF steht für biologisch artgerechte Fütterung und  ist ein Akronym. Ursprünglich wurde das Programm des Barfens für eine artgerechte Ernärhung von fleischfressenden Haustieren entwickelt.
  • Bei der Ernährung Deiner Katze solltest du darauf achten, dass der Hauptbestandteil Fleisch ist. Ein Jungtier kannst du schrittweise an diese Ernährungsform ranführen.
  • Die Ernährung Deiner Katze sollte gesund und umfassend sein. Hast du nicht die Möglichkeit mit einer ausgewogenen Ernährung zu füttern, kannst du Ergänzungsmittel zufügen, damit die Katze genügend Vitamine und Mineralstoffe bekommt.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Barf Katzenfutter

Platz 1: Lucky-Kitty Premium-Katzenfutter Pute

Einschätzung der Redaktion
Das Lucky-Kitty Premium-Katzenfutter besteht zu 95% aus echtem Fleisch. Das ist ein sehr guter Wert für ein Premium-Katzenfutter. Darüber hinaus ist in dem Futter kein Getreide, kein Zucker, keine Farbstoffe, keine Lockstoffe und keine Emulgatoren enthalten. Bei der Herstellung wurden auch keine Tierversuche durchgeführt und das hat unsere Redaktion begeistert.
So sind die Kundenbewertungen

Das Katzenfutter von Lucky-Kitty wurde von 96% der Käufer positiv und nur von 4% der Käufer negativ bewertet. So fällt die Bewertung im Einzelnen aus:

Positiv:

  • Gutes Katzenfutter ohne Krankmacher
  • Hohe Qualität macht sich am Fell bemerkbar
  • Feste Konsistenz
  • In fünf Sorten erhältlich (Vielfältig)

Negativ:

  • Salz und Geschmacksverstärker
  • Zu hart für manche Katzen
FAQ

Ist das Katzenfutter auch für Kitten geeignet?

Das Futter ist auch für Kitten geeignet, denn laut dem Hersteller gibt es auch in der Natur keine Mäuse für Kitten. Somit können Kitten problemlos das Lucky-Kitty Premium-Katzenfutter Pute fressen.

Handelt es sich bei Lucky-Kitty Premium-Katzenfutter Pute um ein Alleinfutter?

Ja, das ist ein Alleinfutter, welches für die tägliche Fütterung geeignet ist.

Platz 2: Dehner Best Nature Katzenfutter

Angebot
Dehner Best Nature Katzenfutter Kitten, Geflügelherzen mit Reis, 6 x 400 g (2.4 kg)
25 Bewertungen
Einschätzung der Redaktion
Hierbei handelt es sich um ein Katzenfutter von dem Hersteller Dehmer, der als eine große Gartencenter-Kette bekannt ist. Das Futter besteht aus Geflügelherzen zusammen mit Reis und wird in einer praktischen 6 x 400g Verpackung verkauft. Außerdem ist das Katzenfutter von Dehner auch für die Fütterung von Kitten geeignet.
So sind die Kundenbewertungen

Insgesamt haben 84% aller Käufer das Produkt positiv, das heißt mit drei, vier oder fünf Sternen bewertet. Die restlichen 16% der Käufer entschieden sich das Produkt negativ zu bewerten. Hier ist eine Übersicht der Bewertungen.

Positiv:

  • Sehr guter Geruch
  • Ordentliche Konsistenz
  • Qualitativ sehr gut
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Negativ:

  • Einige Katzen bekamen Durchfall
  • Einige Katzen weigern sich das Futter zu fressen
FAQ

Ist das Futter ohne Zucker und Getreide?

In dem Futter ist absolut kein Zucker enthalten. Allerdings ist Reis ein Getreide und das Futter besteht aus 3% Reis.

Warum ist das Futter auch für Kitten geeignet?

Die Zähne der Kitten sind noch nicht ausgereift, um hartes Futter zu fressen. Deswegen ist dieses Katzenfutter in seiner Konsistenz etwas weich. Außerdem ist dieses Futter etwas „weicher“ in seinem Geruch.

Platz 3: Anibio Barf-Complex 420g Ergänzungsfutter für Hunde und Katzen

Einschätzung der Redaktion
In diesem Futter fehlt Turin und aus diesem Grund sollte es nicht als ein Alleinfutter der Katze verabreicht werden. Die Zusammensetzung überzeugt auch nicht direkt, denn in dem Futter ist Dextose, also Zucker enthalten. Des Weiteren ist dieses Futter sowohl für Hunde als auch für Katzen geeignet, was prinzipiell schon nicht richtig ist.
So sind die Kundenbewertungen

Dieses Katzen- und Hundefutter wurde von insgesamt 71% der Käufer positiv, das heißt, mit drei, vier oder fünf Sternen bewertet. Von den 29% wurde das Futter negativ, also mit zwei oder einem Stern bewertet. Das sind die ausschlaggebenden Bewertungen.

Positiv:

  • Gut als Ergänzungsfutter geeignet
  • Für Hunde empfehlenswert
  • Natürliche Kräuter und Vitamine

Negativ:

  • Zu starker Kräutergeruch
  • Ohne Taurin
FAQ

Ist in dem Anibio Barf-Complex Ergänzungsfutter Weizen enthalten?

Nein. Das Futter enthält 0% Weizen.

Darf ich das Futter als ein Alleinfutter für eine Katze verwenden?

Nein. Es ist ein Ergänzungsfutter, welches sowohl für Hunde als auch für Katzen geeignet ist.

Platz 4: MAC’s Kitten Katzenfutter

MAC's | Kitten | 6 x 200 g
6 Bewertungen
Einschätzung der Redaktion
Dieses Katzenfutter für Kitten verfügt über eine ordentliche Zusammensetzung, die zu 97% aus reinem Fleisch besteht. Im Futter ist auch Taurin enthalten, welches für die Katzen von enormer Bedeutung ist. Folglich eignet sich das MAC’s Kitten Katzenfutter als ein Alleinfutter für Kitten.
So sind die Kundenbewertungen

Das Futter verfügt über eine sehr gute Bewertung, denn es wurde bisher von 100% der Käufer positiv, das heißt, mit vier oder fünf Sternen bewertet. Die positiven Bewertungen richten sich an die folgenden Punkte.

Positiv:

  • Eine feste Konsistenz und guter Geruch
  • Frei von Lockstoffen
  • Enthält echtes Fleisch
  • Die Katzen lieben das Futter
FAQ

Welches Fleisch ist in dem MAC’s Kitten Katzenfutter enthalten?

Das MAC’s Kitten Katzenfutter besteht zu 45% aus Pute, 37% aus Rind und zu 15% aus Ente.

Was ist außer dem Fleisch in dem Futter enthalten?

In dem Futter sind neben dem puren Fleisch: Tierische Nebenerzeugnisse, Karotten, Mineralstoffe und Taurin enthalten.

Barf Katzenfutter bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Barf Katzenfutter Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Barf Katzenfutter finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf Barf Katzenfutter achten solltest

Was sind die Vorteile und Nachteile von Barfen?

Wenn wir uns die Art der Rohfütterung unabhängig betrachten, gibt es einige Vor- und Nachteile, die sich allgemein zusammenfassen lassen und die unbedingt betrachtet werden sollten. Allerdings ähnelt die Rohfütterung einer natürlichen Nahrung der Katze. Ein großer Vorteil ist die freie Gestaltung der Mahlzeiten. Folglich lassen sich gute Nährwerte erzielen und beim Kauen von großen Fleischstücken, wird die Zahnhygiene verbessert und die Kiefermuskulatur trainiert.

Mit der Ausnahme von Pansen ist das rohe Fleisch für eine geringere Geruchsbildung bekannt. Allerdings kann es bei der Rohfütterung schnell passieren, dass es zu einer Über- oder Unterversorgung der Katze kommt. Deshalb ist es so wichtig, dass Du dich in das Thema genau einließt. Darüber hinaus ist es wichtig zu wissen, dass die Katze bei der Rohfütterung häufiger in Kontakt mit Bakterien, Erregern, Parasiten und Viren kommt. Ferner besteht eine größere Verletzungsgefahr der Katze, da häufig in dem Fleisch auch Knochen enthalten sind

Vorteile

  • Mahlzeiten und Nährwerte lassen sich freier gestalten
  • Training der Kiefermuskulatur
  • Zahnhygiene wird durch das Kauen von größeren Fleischstücken verbessert
  • Mehr Vitalstoffe
  • Exotische Tierarten als Futter

Nachteile

  • Viren, Parasiten, Bakterien und Erreger sind in dem Futter enthalten
  • Knochen steigern das Verletzungsrisiko
  • Über- oder Unterversorgung ist möglich
  • Ansteckungsgefahr für den Menschen

Wie Du bereits erkennen konntest, gibt es sowohl viele Vorteile als auch viele Nachteile, die vor dem Kauf berücksichtigt werden sollten. Letztlich bist du derjenige, der eine Entscheidung treffen muss, was Deine Katze zum Fressen verabreicht bekommt. Solltest Du dich nicht in der Lage sehen, die notwendigen Informationen zu beachten, empfehlen wir auf ein hochwertiges Nassfutter umzusteigen.

Wann ist Barfen für Deine Katze sinnvoll?

Sollte die Katze alle notwendigen Nährstoffe bekommen, ist die Rohfütterung die beste bzw. die artgerechteste Fütterung, die Du Deiner Katze bieten kannst. Informiere dich im Vorfeld über den Nährstoffbedarf Deiner Katze, bevor Du mit der Fütterung von frischem Fleisch beginnst. Leider nimmt die Fütterung mit rohem Fleisch viel Zeit in Anspruch und das musst Du von Anfang an berücksichtigen. Verfügst Du über die notwendige Zeit, um jeden Tag Deiner Katze das Futter zuzubereiten?

Entscheidest du dich dafür, wird es Dir Deine Katze danken, denn sie kann sich gesund entwickeln. Barfen ist eindeutig zeit- und kostenintensiver als die Fütterung mit Fertigfutter. Allerdings musst Du auch auf die hohe Qualität des Fleisches achten.

Die reine Fütterung mit Trockenfutter ist keine ausgewogene Ernährung für eine Katze, denn das Haustier nimmt zu wenig Flüssigkeit zu sich auf und das bringt oftmals Verstopfungen mit sich.

Barf Katzenfutter Trockenfutter

Bei futterempfindlichen Katzen ist das BARF eine sehr gute Alternative. Dabei legst Du fest, was Deine Katzen fressen soll. Somit schließt Du alle unsicheren Quellen aus und das ist oftmals bei Freigängern wichtig.

Die Ernährung mit rohem Fleisch kann in vielen Fällen sinnvoll sein, z. B. wenn Deine Katze übergewichtig ist und dazu neigt, das Futter sofort runterzuschlingen. Es gibt keine Katze, die rohes Fleisch runterschlingen kann, denn die verhältnismäßig großen Fleischstücke müssen erst einmal ordentlich durchgekaut werden. Darüber hinaus bleibt die Katze nach der Fütterung mit rohem Fleisch deutlich länger satt.

„BARF wurde ursprünglich für Haushunde entwickelt und beschreibt ein Programm, welches sich der Ernährung von fleischfressenden Haustieren wendet“.

Wann solltest Du Deine Katze besser nicht barfen?

Das Fertigfutter ist eine schnelle Alternative zu dem rohen Fleisch und eignet sich als Fütterung, wenn Dir im Alltag kaum Zeit übrig bleibt, um Deine Katze mit rohem Fleisch zu füttern. Es kann sehr zeitaufwendig sein, wenn Du Deiner Katze jeden Tag abwechslungsreiches Rohfutter zubereitest. Die Hygiene ist der wichtigste Punkt, der bei der Rohfütterung beachtet werden soll. Die Kühlkette des Fleisches darf niemals unterbrochen werden.

Lebst Du in einer kleineren Wohnung und hast Du keine Möglichkeit das Fleisch tiefgekühlt zu lagern, entstehen die ersten Schwierigkeiten, das Fleisch vor der Fütterung sorgfältig aufzubewahren. Die größeren Fleischmengen sind oft günstiger im Einkauf als kleinere Fleischmengen. Allerdings müssen die größeren Fleischmengen gut im Tiefkühlfach aufbewahrt werden und damit kommen wir an ein Problem, wenn Du in einer kleinen Wohnung lebst.

Es ist wichtig, dass die Katze das Futter möglichst zügig verzehrt, denn das Futter könnte schnell schlecht werden. Sollte Deine Katze sehr wählerisch sein und das Futter häufig stehen lassen, empfehlen wir auf kleinere Portionen zu setzen. Gebe Deiner Katze eine kleinere Portion und schau dir an, wie sich die Katze verhält und ob sie das Futter überhaupt frisst. Der regelmäßige Rhythmus ist sehr wichtig und muss der Katze angeeignet werden. Deshalb kannst Du anfangs etwas von dem Lieblingsfutter Deiner Katze mit dem rohen Fleisch mischen.

Solltest Du keine Zeit haben, das Futter frisch jeden Morgen fertigzumachen, empfehlen wir auf Fertigmenüs umzusteigen. Hierbei ist es wichtig auf die Inhaltsstoffe zu achten. Bei den Fertigmenüs werden häufig Inhaltsstoffe beigemischt, die in ein Katzenfutter überhaupt nicht hinein gehören. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass Du Deine Katze nur zum Teil mit BARF fütterst. Am besten eignet es sich so eine Fütterung am Wochenende vorzunehmen.

Was ist speziell bei der Fütterung eines Katzenwelpen zu beachten?

Kitten, auch Katzenwelpen genannt befinden sich in der Wachstumsphase und benötigen deutlich mehr Mineralstoffe und Energie als ausgewachsene Katzen. Folglich sollten Kitten mit fettreichen Fleischsorten gefüttert werden.

Fast alle Katzen fressen instinktiv die notwendige Fleischmenge und überfressen sich nicht. Im Wachstum benötigt eine Katze viel zu viel Energie und deswegen fressen Kitten häufiger und mehr als ausgewachsene Katzen. Daher solltest Du den Kitten reichlich Futter aufstellen und häufig nachschütten, bis sie von alleine mit dem Fressen aufhören.

Aber auch hier gibt es Ausnahmen, die eine Regel machen. Kommt das Kätzchen von der Straße und hatte es deshalb zeitweise nicht genügend zu fressen bekommen, sollten die Rationen immer schrittweise erhöht werden.

Die Taktik kann angewendet werden, bis die Katze 12 Monate alt wird. Sollte die Katze zu einer langsam wachsenden Katze angehören, kann diese Taktik noch länger dauern. Sollte Deine Katze ihr Gewicht langfristig gleichbleibend halten und nicht schnell zunehmen, kannst Du Deine Katze selbst entscheiden lassen, wie viel sie fressen soll.

Für das Knochenwachstum benötigen Kätzchen deutlich mehr Kalzium als erwachsene Katzen. Zum Kauen von Knochen sind Kitten zu klein und deswegen spricht nichts dagegen, wenn Du dem Futter etwas von dem Knochenmehl beigibst. Jedoch solltest Du immer darauf achten, dass Du nicht zu viel von dem Knochenmehl in das Futter beimischst. Schließlich ist in den Knochen viel Phosphor enthalten. Die Knochen lassen sich auch wunderbar durch gemahlene Eierschalen ersetzen. Allerdings darf auch der Gehalt an Mineralstoffen nicht zu hoch sein.

„Achte beim Kauf auf die Bestandteile des Futters, vor allem wenn Du Katzenwelpen hast. Die Katzenwelpen sollten immer eine richtig gewählte Ration erhalten“.

Wie stellst Du die Fütterung auf BARF um?

Die Ernährung sollte immer schrittweise umgestellt werden, falls Deine Katze nicht bereits beim Züchter gebarft wurde. Die Umgewöhnung auf BARF erfolgt am einfachsten, wenn Deine Katze zuvor mit Nassfutter gefüttert wurde.

Wenn Du Deine Katze mit dem Trockenfutter fütterst, solltest Du zunächst auf das Nassfutter umsteigen. Dieses ähnelt von der Konsistenz etwas dem rohen Fleisch. Zwischen den unterschiedlichen Mahlzeiten sollten nicht weniger als vier bis fünf Stunden liegen. Die unterschiedlichen Futterarten werden unterschiedlich lange verwertet und sollten die vier bis fünf Stunden nicht eingehalten werden, kann es schnell zu Verdauungsproblemen kommen.

Fange bei der Umstellung auf rohes Futter immer langsam an. Versuche Deiner Katze Innereien oder ein paar rohe Fleischstückchen anzubieten. Beobachte das Verhalten Deiner Katze. Beschränke dich anfangs auf Geflügel, denn das ist leichtverdaulich und sollte zu keinen Problemen führen.

Barf Katzenfutter

Barf Katzenfutter Test 2019 – Die besten Barf Katzenfutter im Preisvergleich

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Barf Katzenfutter Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Barf Katzenfutter. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu… ... weiterlesen

Sollte die Katze das rohe Fleisch überhaupt nicht akzeptieren, empfehlen wir das Fleisch einwenig zu kochen oder mit dem bisherigen Futter zu mischen. Sollte die Katze das rohe Fleisch nach und nach akzeptieren, kannst Du ungefähr 200 Gramm oder 20 Prozent pro Woche als Futter geben.

Ist die Katze für die Rohfütterung bereit, kannst Du mit dem Beimischen von Ergänzungsmitteln beginnen. Die Ergänzungsmittel sind immer natürlich und bestehen aus Taurin oder gemahlenen Eierschalen oder dem Knochenmehl. Fange immer mit geringeren Mengen an, damit Deine Katze von dem Futter nicht abgeschreckt wird. Hat Deine Katze das rohe Fleisch mit den Ergänzungsmitteln akzeptiert, empfehlen wir nach und nach, die Ernährung auf wöchentlich 50 Prozent zu erhöhen.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, um die Ernährung vollständig auf Rohfütterung umzustellen. Allerdings solltest Du dich immer über den notwendigen täglichen Bedarf Deiner Katze informieren, bevor Du mit dem BARF beginnst.

Welche Zutaten benötigt Deine Katze?

Eine richtige Katzenmahlzeit sollte aus mindestens 95% reines Fleisch bestehen. Sollte die Katze nur Fleisch ohne Knochen und Innereien bekommen, empfehlen wir auf eine Mineralstoffergänzung zu setzen.

Die Katze benötigt neben einem guten Fleisch noch andere Tierbestandteile. Knochen oder Eierschalen sind für die Kalziumversorgung der Katze wichtig. Bei sehr jungen Kitten empfehlen wir gemahlene Knochen zu geben. Zu einer weiteren Komponente gehören die Innereien.

Barf Katzenfutter Innereien

In der Leber sind wichtige Vitamine enthalten. Darüber hinaus ist es möglich, zum Futter etwas jodfreies Salz und Wasser hinzuzugeben. Auf diese Weise erreicht die Katze einen ausgeglichenen Elektrolythaushalt.

Wie sollten die Zutaten gelagert werden?

Die Kühlkette sollte niemals unterbrochen werden, denn so können sich schnell Bakterien und Krankheitserregern vermehren. Das Fleisch sollte bis zur Zubereitung im Tiefkühlfach bleiben. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du das Fleisch vor Ort oder in einem Onlineshop bestellt hast.

Solltest Du ungefrorenes Fleisch kaufen, solltest Du es so schnell wie möglich zubereiten oder direkt einfrieren. In den Onlineshops ist es häufig möglich, größere Fleischmengen zu bestellen. Das Fleisch kommt gekühlt bei dir zu Hause an und alles was Du tun musst, ist das Fleisch in kleine Portionen zu zerteilen und einzufrieren.

Wo kannst Du Zutaten für das Barfen erwerben?

Es gibt für Innereien und für das reine Fleisch viele Bezugsquellen. Du kannst das Fleisch bei einem Metzger, im Supermarkt oder in der Tierhandlung kaufen. Außerdem gibt es viele Onlineshops, die Fleisch für das Barfen anbieten.

Vermutlich ist die Bestellung online die bequemste Art und Weise, wie Du an das frische Fleisch für Deine Katze gelangst. Allerdings ist es wichtig, dass Du zu dem angegebenen Liefertermin zu Hause bist, damit z. B. im Sommer die Kühlkette nicht unterbrochen und das Fleisch den warmen Temperaturen ausgesetzt wird. Heutzutage haben sich einige Onlineshops auf das BARF spezialisiert und diese möchten wir hiermit vorstellen:

  • Barfers Wellfood
  • Das Tierhotel
  • Haustierkost
  • Tackenberg

Inzwischen ist es sogar möglich, in Zoohandlungen vorbereitete Mahlzeiten oder rohes Fleisch für die Katze zu kaufen. Wir empfehlen immer darauf zu achten, dass die vorbereiteten Mahlzeiten für Katzen geeignet sind, denn viele werden für Hunde verkauft. Hunde haben einen anderen Nährstoffbedarf als Katzen und deshalb sind vorgefertigte Mahlzeiten für Hunde nicht gleich für Katzen geeignet. Achte genau wie bei dem Fertigfutter darauf, dass die Inhaltsstoffe stimmen und katzengerecht sind.

Der lokale Metzger ist eine kostengünstige Alternative, denn oft bleiben bei dem Metzger Innereien übrig, die der Metzger günstig anzugeben hat.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Barf Katzenfutter passt am besten zu Deiner Katze?

Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen drei verschiedenen Arten der Rohfleischfütterung:

  • Franken-Prey-Methode
  • Whole-Prey-Modell
  • Barfen mit Supplementen

Es gibt immer noch viele gesundheitliche Aspekte, die das Füttern mit rohem Fleisch bedenklich machen. Eins steht aber schon lange fest: Das Fertigfutter aus dem Supermarkt enthält viel zu wenig Fleisch und verfügt über eine minderwertige Qualität.

Es gibt auch hochwertige Sorten, die deutlich mehr kosten. Der größte Vorteil von hochwertigen Sorten ist der relativ hohe Fleischanteil. Das billige Futter verfügt über einen niedrigen Fleischanteil von gerade einmal 10% oder sogar weniger. In dem billigen Fertigfutter sind sehr viele Füllmittel wie Getreide enthalten, die eine Katze überhaupt nicht benötigt.

Das Fertig Barf Katzenfutter kommt immer besser bei den Katzenbesitzern an und immer mehr Katzenliebhaber entscheiden sich das Haustier, mit hochwertigen rohen Fleisch zu füttern. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich im Vorfeld über die verschiedenen Arten auseinanderzusetzen. Es häng allgemein von der eigenen Erwartung ab, für welche Rohfleischfütterung man sich entscheidet.

Damit wir Ihnen die Entscheidung erleichtern, möchten wir die Vor- und Nachteile von den jeweiligen Fütterungsmethoden vorstellen.

Was ist die Franken-Prey Methode und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Bei dieser Methode wird sich die natürliche Beute bzw. Das prozentuale Schema nachgeahmt. Hier wählt man ein bestimmtes Flesch, Knochen und Innereien für die Fütterung aus.

Auf die einzelnen Inhaltsstoffe und Nährwerte und den offiziellen täglichen Bedarf wird nicht viel Wert gelegt. Der wichtigste Punkt ist Abwechslung, weil man sich an die offiziellen Nährwertgehalte nicht hält. Die Berechnung der Nährwerte erfolgt ungenau als z. B. bei dem Barfen  mit den Ergänzungsmitteln.

Vorteile

  • Häufige Abwechslung der Inhaltsstoffe
  • Die natürliche Beute wird nachgeahmt

Nachteile

  • Die Futterberechnung erfolgt ungenau

Bei dieser Methode greift man auf verschiedene Fettgehalte, Fleischsorte und Innereien zurück. Es wird beispielsweise so aufgeteilt: 60% Muskelfleisch, 20% Knochen und 20% Innereien. Man muss immer herumprobieren, um das richtige Verhältnis zu erreichen und damit den Kater oder die Katze satt zu machen.

Was ist das Whole-Prey Modell und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Auch hier spielt die Abwechslung eine entscheidende Rolle. Allerdings wird bei diesem Modell die Beute nicht nachgeahmt. Du verabreichst Deiner Katze ganze Beutetiere oder einzelnen zerstückelte Teile als Futter. Als Futter eignen sich folgende Tiere: Küken, Mäuse, Fische, Hühnerschenkel, Kaninchen oder Ratten. In den Beutetieren sind deutlich mehr Vitalstoffe als in dem Futter aus dem Supermarkt enthalten.

Vorteile

  • Häufige Abwechslung
  • Ganze Beutetiere (naturtreu)
  • Mehr Vitalstoffe

Nachteile

  • Nicht jeder Katzenbesitzer bevorzugt „tote Tiere“ als Nahrung zu verabreichen

Es kommt immer auf die Größe und das Gewicht Deiner Katze an. In der Regel schafft eine ausgewachsene Katze 10 bis 20 Futtertiere am Tag zu verspeisen. Als Faustregel kann man sich merken, dass eine Katze in der freien Wildbahn 12 bis 15 Mäuse pro Tag verspeisen kann.

Was ist Barfen mit Supplementen und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Hier hängt die Gesundheit und das Altes des Tieres ab. Folglich lässt sich auch die Zusammensetzung an Vitalstoffen ausmachen. Auch hier ist eine Abwechslung gefragt.

Vorteile

  • Häufige Abwechslung
  • Portionen lassen sich individuell anpassen

Nachteile

  • Nachteile bisher nicht bekannt

Bei dieser Methode schaut man sich die Zutaten und die Nährwerte an und anschließend werden Bedarfswerte der Katze und des Katers berücksichtigt. Folglich werden die Portionen an die Katze angepasst und der Tagesbedarf wird gedeckt.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du Barf Katzenfutter miteinander vergleichen?

Auf was solltest Du bei der Auswahl des Fleisches achten?

Beim Futter Deiner Kitten solltest Du die selben Kriterien beachten, wie auch bei der Auswahl Deiner eigenen Lebensmittel. Das gefrorene Fleisch darf einen minimalen Geruch aufweisen. Sollte die Packung einen hohen Anteil an Wasser zeigen, ist das ein Zeichen für die minderwertige Qualität des Fleisches. In erster Linie ist das Wasser, welches sich in der Verpackung befindet ein Indiz dafür, dass die Kühlung unterbrochen und das Fleisch erneut eingefroren wurde. Wenn Du ungefrorenes Fleisch kaufst, kannst Du mit dem Finger einen Test machen und schauen, ob auf dem Fleisch Druckstellen zurückbleiben. Die schmierige Konsistenz des Fleisches ist ebenfalls ein Zeichen dafür, dass das Fleisch bereits verdorben ist.

„Das rohe Fleisch sollte immer frisch sein. Wir empfehlen ungefrorenes Fleisch zu kaufen, weil man hier die Qualität besser nachvollziehen und beurteilen kann“.

Was ist bei Ergänzungsmitteln wichtig?

Damit sich Deine Katze ausgewogen ernährt ist es wichtig, dass sie genügend Spurenelemente und Mineralien zu sich nimmt. Diese werden sowohl künstlich hergestellt, können aber auch aus natürlichen Quellen stammen.

In Zoohandlungen und im Internet kannst Du Supplemente kaufen. Einige sind sehr wichtig für die gesunde Ernährung einer Katze. Zu den wichtigsten Supplementen gehören Innereien, Knochen oder Eierschalen. Es gibt auch andere Zusatzstoffe, die Du als Nahrungsergänzungsmitteln ansehen kannst.

Nur bei einem speziellen Bedarf würde eine Katze andere Nahrungsergänzungsmittel benötigen. Wenn sie nicht von einem Tierarzt verordnet wurden, sollten die Nahrungsergänzungsmittel nur in geringen Mengen verabreicht werden. Ein Beispiel für solche Supplements sind: Grünlippmuschelextrakt und andere Algenarten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/oekotest-katzen-brauchen-kein-teures-futter-a-1090675.html
  • https://www.tierischehelden.de/katzen-barfen.html
  • http://www.einfachtierisch.de/katzen/katzenernaehrung/barfen-von-katzen-4-dinge-die-sie-wissen-sollten-id101770/
  • https://www.tier-homoeopathie.at/futter/barf
  • http://www.katzen-fieber.de/barf-anfaengerkurs.php

Bildnachweis

  • https://pixabay.com/de/photos/rinderniere-innereien-fleisch-6070/
  • https://pixabay.com/de/photos/katzen-katze-haustier-lapjeskat-1852980/
  • https://pixabay.com/de/photos/rohf%C3%BCtterung-barf-frischf%C3%BCtterung-1276790/

 

5.0
01

Letzte Aktualisierung am 22.07.2019 um 05:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Veröffentlicht von Redaktion Haustiermensch

Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig und unvoreingenommen. Dabei verlinken wir auf mit Bedacht ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt zu einem guten Preis erhältlich ist. * Wenn sich hier ein Leser entscheidet ein Produkt zu kaufen, welches wir vorstellen, dann wird unsere Arbeit oft (aber nicht immer) durch eine Affiliate-Provision vom Händler unterstützt, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Ein eigenständiger Test der Produkte hat in der Regel nicht stattgefunden, falls doch, ist dies gesondert gekennzeichnet.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.